Donnerstag, 31. Januar 2013

Fortschritte in der Region Mitte?

Im Rahmen des gestrigen Aktionstages der Caritas-Beschäftigten in der Region Mitte hat sich der Justitiar der Caritas Speyer, Dietrich Liebhaber in SWR 3 geäußert:
Diese Position, mit der wir in die Verhandlungen eingestiegen sind, ist nicht mehr aktuell. Wir nehmen alle mit. Wir wollen bei neu Einzustellenden verhindern, dass sie zu schlechten Bedingungen bei Fremdfirmen bezahlten werden. Sie sollen zu viel besseren Konditionen bei uns zu den Stammbelegschaften dazu gehören. Dazu wollen wir eine passgenaue tarifliche Regelung finden.

Neu ist das ja nun nicht gerade, die Idee, die Absenkungen nur bei Neueinstellungen vorzunehmen und diese neu Eingestellten besser zu bezahlen, als dies Fremdfirmen tun. Bei behaupteten 40 % niedrigeren Vergütungen der unteren Lohngruppen bei der Konkurrenz, ist viel Spielraum, besser als die bösen Fremden aber schlechter als die Bestandsbelegschaft zu vergüten!

Die Regionalkommission Mitte tagt am 6. Februar 2013.


Dienstag, 29. Januar 2013

Der Dritte Weg - ein Arbeitsrecht zweiter Klasse?

war der Titel der gestrigen Veranstaltung auf der "Wolfsburg".

(Wir hatten die Frage ja schon mit "ja" beantwortet.)

Morgen: Aktionstag der Region Mitte und abends "Treffpunkt Arbeitsplatz Kirche" in Saarbrücken


Caritas: Region Mitte kämpft weiter

Mit einem Aktionstag am 30. Januar kämpft die Region Mitte weiter für die unveränderte Übernahme des Caritas-Tarifkompromisses vom Juni letzten Jahres, der auf dem Ver.di-Tarifabschluß vom 31. März 2012 beruht. Die nächste Verhandlungsrunde findet am 6. Februar 2013 statt.

Montag, 28. Januar 2013

Upgedatet: 22:45 Uhr ARD: Die Kirchen und der 3. Weg

und das alles fast im Anschluss an die Festsitzung des Aachener Karnevalsvereins
"Wider den tierischen Ernst 2013"
ob sich die Programmgestalter des ARD damit was gedacht haben sollten?...
(Wiederholung morgen früh um 04:45 Uhr)
Hier schon mal vorab die ersten Medienreaktionen:
Die TAZ: "Pathologisch, machtfixiert, borniert"
EPD: "Diakonie weist Kritik an Arbeitsbedingungen und Umgang mit Medien zurück"
Neue Osnabrücker Zeitung: "Das beredte Schweigen der Kirche"



-----------
"Und geben Sie den Hinweis auf diesen Blog auch an Freunde und Kolleginnen und Kollegen weiter! Denn nur in einer großen Gemeinschaft kommen wir voran!" FlyerzumBlog

Sonntag, 27. Januar 2013

Kirche soll Caritas sein

Unter diesem Titel berichtet das Erzbistum Bamberg über den Neujahrsempfang der Erzdiözese Bamberg und die Ansprachen von Erzbischof Ludwig Schick und Caritas-Präsident Peter Neher.  Bei aller aktuellen Skandalisierung ist es auch mal gut zu lesen, dass Kirche und Caritas sich an ihre Normen und Werte erinnern und es in den Blick nehmen, sie ernst und wieder ernster zu nehmen.

Montag, 28. Januar - Sendung in BR 2 - Arbeitsbedingungen KiTAs

wir möchten euch auf das Radio Interview mit Brigitte Zach und den Erfahrungsbericht aus Nürnberger Einrichtungen zum Thema "Tarifvorhaben Arbeitsbedingungen in Kindertagesstätten" aufmerksam machen.

Das Interview wird am 28.01.2013 von 10:00 Uhr bis 12:00 im BR2 in der Sendung Notizbuch ausgestrahlt.

Morgen in den ARD: Kirche als Arbeitgeber

Mo, 28.01.13 | 22:45 Uhr im ARD / NDR

Die Story im Ersten - Arbeiten für Gottes Lohn. 
Wie die Kirche ihre Sonderrechte ausnutzt

Freitag, 25. Januar 2013

Donnerstag, 24. Januar 2013

"Der Dritte Weg - Ein Arbeitsrecht zweiter Klasse?" - wir meinen: "ja"!

Für diskussionsbedürftig hält man aber die Frage bei einer...

Tagung in der Katholischen Akademie „Die Wolfsburg“

„Der Dritte Weg – Ein Arbeitsrecht zweiter Klasse?“ – über diese Frage diskutieren Experten auf einer Tagung, zu der die Katholische Akademie „Die Wolfsburg“zusammen mit dem Juristenrat im Bistum Essen für Montag, 28. Januar, 18.30 Uhr bis 20.45 Uhr, in die Akademie, Falkenweg 6, Mülheim-Speldorf, einlädt.

Mittwoch, 23. Januar 2013

ZDF-Sendung über Minijobber (die bei der Caritas unter "nebenberuflich geringfügig Beschäftigte" firmieren

Heute, Mittwoch, den 23. Januar 2013 um 22:45 Uhr im ZDF:

Die Minijob-Masche: Maximale Ausbeutung - minimaler Lohn

----------- "Und geben Sie den Hinweis auf diesen Blog auch an Freunde und Kolleginnen und Kollegen weiter! Denn nur in einer großen Gemeinschaft kommen wir voran!" FlyerzumBlog

Nicht nur wir im Caritas-Ver.di-Blog orientieren uns an der Katholischen Soziallehre,


...die die Gewerkschaften lobt:
"Ihre Aufgabe ist die Verteidigung der existentiellen Interessen der Arbeitnehmer in allen Bereichen, wo ihre Rechte ins Spiel kommen. Die geschichtliche Erfahrung lehrt, daß Organisationen dieser Art ein unentbehrliches Element des gesellschaftlichen Lebens darstellen..."
(Laborem Exercens, Kap. 20 Die Bedeutung der Gewerkschaften).
Laborem Exercens auf den Seiten des Vatikan

...sondern z.B. auch

ver.di-blog Dehner
ver.di-blog Esprit
ver.di-blog Asklepios-Watch
ver.di-blog an den Unikliniken Hannover und Göttingen
ver.di-blog Weltbild
ver.di-blog Obi
ver.di-blog Edeka Nordbayern
ver.di-blog Hugendubel
ver.di-blog DJH Bayern
ver.di-blog Amazon
ver.di-blog Edeka

Daß ausgerechnet wir bei Kirche und Caritas beschäftigten Katholiken uns mit Gewerkschaften schwer tun sollen: das geht ja wohl gar nicht!




----------- "Und geben Sie den Hinweis auf diesen Blog auch an Freunde und Kolleginnen und Kollegen weiter! Denn nur in einer großen Gemeinschaft kommen wir voran!" FlyerzumBlog

Montag, 21. Januar 2013

Warum es sich lohnt, den gewerkschaftlichen Organisationsgrad zu vervielfachen

...kann man in den aktuellen Ver.di-News nachlesen:

DEN ARBEITGEBER BEEINDRUCKT


Erfolgreiche Tarifverhandlungen mit starker Belegschaft im Rücken


(hla) Im Jahre 2011 hatte der Landesverband der Betriebskrankenkassen (LV BKK) Baden-Württemberg alleTarifverträge gekündigt, die bis dahin für ihn als Mitglied im Bundesverband der BKK gegolten hatten. „Modernere“ Tarifverträge wollte er in Zukunft abschließen, um „schneller“, „schlanker“ und „marktkonform“ agieren zu können. Bis zu diesem Moment hatten sich die rund 570 Beschäftigten an den Standorten Stuttgart und Emmendingen nicht groß um die für sie geltendenArbeitsbedingungen
gekümmert. Nur 17 von ihnen waren gewerkschaftlich organisiert.

Samstag, 19. Januar 2013

Caritas: Region Mitte kämpft weiter

Mit einem Aktionstag am 30. Januar kämpft die Region Mitte weiter für die unveränderte Übernahme des Caritas-Tarifkompromisses vom Juni letzten Jahres, der auf dem Ver.di-Tarifabschluß vom 31. März 2012 beruht. Die nächste Verhandlungsrunde findet am 6. Februar 2013 statt.

Freitag, 18. Januar 2013

Die Bischöfe und ihre Aufsicht über die Caritas - warum es sinnvoll ist, päpstliche "Verordnungen" genau zu lesen

Der Beitrag vom 6. Januar 2013 in diesem Blog mit dem Titel "Motu proprio - Über den Dienst der Liebe" verdient es genauer von uns gelesen zu werden, wenn da z.B. steht:

Dienstag, 15. Januar 2013

Besser spät als nie: Umkleide- und Wegezeit ist Arbeitszeit.


Besser spät als nie!
Umkleide- und Wegezeit ist Arbeitszeit
Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts!

In vielen Einrichtungen ist die Anerkennung der Umkleide- und Desinfektionszeit strittig.
Nun hat das Bundesarbeitsgericht in seiner Entscheidung vom 19. September 2012 (5 AZR 678/11) endlich Klarheit geschaffen, wonach die Umkleidezeit und darüber hinaus eventuell entstehende, innerbetriebliche Wegezeit als Arbeitszeit berücksichtigt und vergütet werden muss.

Donnerstag, 10. Januar 2013

EILMELDUNG - Neuwahlen der Sprecher der Mitarbeiterseite der AK Caritas

Heute fanden die Neuwahlen der Mitarbeiterseite der AK Carits für die neue Wahlperiode statt.

Gewählt wurden
= für den Leitungsausschuß:
Rolf Cleophas (RK NRW), Anton Freuding (RK Bayern), Thomas Rühl (RK NRW), Thomas Schwendele (RK Ba.-Wü.), Andreas Jaster (RK Ost), Reimar Kerwel (RK Mitte), Uwe Weyerbrock (RK Nord)

= für die Zentral-KODA:
Olaf Wittemann (RK NRW) , Claus Nommensen (RK Nord), Bernd Widon (RK Ba.-Wü.), Thomas Rühl (RK NRW), Doris Gamurar (RK Bayern), Andreas Jaster (RK Ost), Thomas Schwendele (RK Ba.-Wü.)



-----------
"Und geben Sie den Hinweis auf diesen Blog auch an Freunde und Kolleginnen und Kollegen weiter! Denn nur in einer großen Gemeinschaft kommen wir voran!" FlyerzumBlog

Das tut sich heute in NRW

ver.di gründet landesweiten tarifpolitischen Arbeitskreis für kirchliche Einrichtungen



Einen landesweiten tarifpolitischen Arbeitskreis für kirchliche Einrichtungen will die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) gründen. Damit wolle man in NRW einen ersten Schritt machen im Hinblick auf künftige Verhandlungen für einen bundesweiten „Tarifvertrag Soziales“, sagte Sylvia Bühler, ver.di-Fachbereichsleiterin für Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen in NRW.

Sonntag, 6. Januar 2013

Motu Proprio "Über den Dienst der Liebe"

Das päpstliche Dekret ist mit dem 10. Dezember 2012 in Kraft getreten. Obwohl es bereits am 11. November 2012 erlassen und am 1. Dezember 2012 veröffentlicht wurde, gibt es bislang kaum öffentliche Erklärungen zu dem Papier: Text des Dekrets auf der Internetseite des Vatikan

Dafür haben wir mal nachgelesen.